die herrmann

AKTUELL

Zwei aufregende Jahre liegen hinter mir — die aufwendigen Aufnahmen zu meinem Album »Leicht wie ein Bär« und eine anschließende Tour mit meiner Band.

Eine Phase der Neuerung meiner Bandbesetzung ruft mich zur Besonnenheit. In Dankbarkeit trennte ich mich Ende 2016 von meinem Gitarristen Christian Noack. Mein Multiinstrumentalist Juan Garcia tritt seine frisch erhaltene Stelle — eine Professur an der HfM Weimar — an und wird seine Aktivität in meiner Band vorerst raffen müssen. Keine Zeiten des „Wellenmachens“ oder der Trotzhaltung. Aber eine Zeit voll stiller Entwicklung mit Raum zum Probieren. Und wie ich feststelle, hat das eine sehr erfüllende und produktive Wirkung auf mich.

Die Arbeit am Album hat mich viel gekostet und ich zahle noch immer ab — sinnbildlich wie buchstäblich. Ich bin stolz auf diese Leistung und glücklich über die Hilfe und Zuwendung, die mir seitens Vieler zuteil wurde. Denn ein Album auf eigene Faust zu produzieren, kostet nicht nur wahnsinnig viel Geld. Neben wohlgesonnenen Unterstützern, steckte ich auch Zweifel und Steinwürfe ein. Ich konnte nicht immer etwas positives daraus ziehen. Ich möchte mich wehren, gegen das allgemeine Verständnis von Erfolg, welcher proportional an Bekanntheitsgrad, Verkaufszahlen, Facebook-Likes oder Einkommen gemessen wird.

 



Mein Resümee: es gibt sie — schmissige Konzerte und Veranstalter, sowie Zuhörer, welche Kleinkunst und Vielfältigkeit wertschätzen und sich dafür einsetzen. Deshalb freue ich mich auf’s Weitermachen. Ich stehe im Saft und bin noch immer voller Lust — auf Denken, Fühlen und Leben. Eine Handvoll kleiner, feiner Solo-Sommer-Konzerte, ein stiller Geist voller Mut und Muße und eine stete Entwicklung meines künstlerischen Profils bleiben mir richtungsweisend.

Ein guter Moment um Danke zu sagen:

Danke allen Unterstützern, zur Realisierung meines Debütalbums. Danke allen konstruktiven und wertschätzenden Kritikern. Danke allen guten Geistern für Zurückhaltung und Einmischung zur rechten Zeit. Und eine Bitte: Bleibt mir erhalten! Denn ich plane ein neues Album. Ich werde noch tiefer in die Nische kriechen (meine sorbische) und verrate schonmal folgendes: Łužica, Łužica, ta dyrbi serbska być ! :)

Ein Sommer voll findiger Mundmische liegt vor mir.

Frische Grüße, die herrmann

ÜBER


Der Stimme von »die herrmann« entgleitet Sanftmut und Aufruhr. Sie singt abklopfend und voller Lust. Eine Lust auf Denken, Fühlen und Leben. Ihre Sprache ist bildhaft und ihre Musik ohrwurmend. Sie gänsehäutet und schafft Lieder voller Sehnsucht. Der Zuhörer möchte sofort in Melancholie versinken, doch ihr trockener Humor lässt ihn wiederkehrend aus dem Sessel heben. Denn ihre Texte sind »oxymorös«. Hiermit versteht sie es Geschichten zu inszenieren. »die herrmann« singt deutschsprachig und soulig phrasierend. Ostinati und Add9-Akkorde sind durchdringende Merkmale ihres Sounds.

 

»Puderzuckerfeiner Popjazz und gedankenvolle Texte …  selbstbewusst, modern und ohne Scheu vor Gefühlen … mit feinem Sinn für Humor.« 
ANNETT SPIESS, Südthüringer Zeitung, 2017

»Fröhliche Melancholie im Heimatladen vor ausverkauftem Haus … Genau zuhören ist bei der Musikerin angesagt … Das ist nicht nur perfektes Handwerk, die herrmann hat was zu sagen und verpackt ihre Botschaften in sehr sinnliche Songs.« 
TORSTEN PÖTZSCH, Lausitzer Rundschau, 2017


»Man wird das Gefühl nicht los, die Musik würde aus der herrmann nur so herausströmen. Aus ihren Augen. Aus ihrem Körper. Aus ihrer Stimme. (…) Indem sie mir wieder und wieder ein sanft-rauchendes "Da-da-da" unterjubelt – leicht und verspielt. Musikpoesie für alle Sinne.«

ADELINA HORN, leipzig-leben.de, 2016

»Ihre Texte sind durchzogen von tiefer Melancholie und trotzdem wirkt jedes ihrer Worte federleicht.« 
KATHARINA HÖHNE, Musikjournalistin, 2016

 

KONZERT-TERMINE 2017


MÄRZ


01.03.
Zwickau  | Alter Gasometer "Wildverwachsen-Konzerte"


02.03.
Dresden | Projekttheater


APRIL


01.04.  
Bad Salzungen | Kulturkeller Haunscher Hof


15.04.
Finsterwalde | Heimatladen

OKTOBER 

12.10.
Großdeuben bei Leipzig | Wohnkirche

d

KONZERTE 2016


APRIL

23.04.
Leipzig | Botanischer Garten 


MAI

06.05.
Leipzig | Rumpelkammer



JUNI

03.06.
Leipzig | Westflügel  

12.06.
Leipzig | Neue Musik


SEPTEMBER 

LEICHT WIE EIN BÄR TOUR — Teil 1

02.09.
Leipzig | Release-Konzert | Neue Musik
03.09.
Kössern | Rittergut Kössern

28.09.
Erfurt | Café Nerly

29.09.
Chemnitz | EXIL Restaurant und Theaterclub 


OKTOBER 

LEICHT WIE EIN BÄR TOUR — Teil 2

 
07.10.
Hamburg | Mathilde Bar Ottensen

08.10.
Hannover | Hochschule für Musik, Theater und Medien

09.10.
Sülldorf bei Magdeburg | Kirche St. Martin

11.10.
Dresden | Katy’s Garage — Kopf'Werk"Stadt-Reihe

14.10.
Leipzig | Kulturlounge — Kopf'Werk"Stadt-Reihe

21.10.
Görlitz | Espresso Bar Caffè Kränzel — Kopf'Werk"Stadt-Reihe

22.10.
Schleife | Ev. Kirche Schleife

BESETZUNG
Album »Leicht wie ein Bär«

Juan M.V. Garcia (Urban Mogli) 
(Voc., Loop-Station, E-Bass, Piano)

Crizz Noack 
(Voc., E- und Akustik-Gitarre) 

 

KONTAKT

E-Mail
post@dieherrmann.de
booking@dieherrmann.de


Anschrift
Brandvorwerkstraße 6,
04275 Leipzig

DOWNLOADS

Pressematerial

Pressekit_dieherrmann
(~18Mb)

— oder einzeln:

Pressetext

Pressefotos
TecRider

 

 

 

Built with Berta.me